zurück
Gedenken

 
Diese Seite habe ich dir, Helmut, gewidmet,
weil du in meinen Augen ein ganz besonderer Mensch warst.
 

Du hattest ein paar kleine Macken, wer hat die nicht? 
Es waren liebenswerte Macken, mit denen ich leben konnte. 

Nie hast du geklagt, nur in deinen Augen sah ich,
 wenn es dir schlecht ging, dich Schmerzen plagten.
Du sagtest immer du wärst ein Ausserirdischer,
wärst mit allen Schmerzen, die es gibt, ausgestattet.
Es gäbe nichts an Krankheiten, die du nicht hättest.
Oft hörte ich dein Stöhnen, konnte dir nicht helfen,
doch ich war bei dir..

Wir spielten viel Romme und knobelten, meistens verlor ich.
In deinen Augen sah ich deine Freude beim Gewinnen,
du versuchtest es zu verbergen, damit ich mich nicht zu sehr ärgere.
Wenn ich sah wie gut es dir tat, mich beim Spielen zu schlagen,
 freute ich mich innerlich.

Mal gut dass ich ein guter Verlierer war...

Es wird mir fehlen...


So begann alles.....

 
So endete es....
 

 

In meinem Herzen wirst du sein, solange ich lebe.
An unsere Zeit werde ich oft denken, du wirst nicht vergessen sein.
Ein Stück meines Lebens hast du mich begleitet, das war gut so....

Als mein Schutzengel sollst du mich beschützten,
mir Stärke und Kraft geben, wenn ich mutlos und schwach bin.
Vielleicht sehen wir uns ja mal wieder, wer weiß das schon....

 Vielleicht lernst du dort, wo du jetzt bist, Uwe kennen ?

Du würdest ihn mögen...

Die Zeit die wir hatten war zu kurz, warum auch immer.
Alles hat seine Bestimmung, seinen Sinn,
wenn ich auch immer wieder frage:
 
Es begann so hoffnungsvoll,
du hattest plötzlich eine Familie, meine Kinder mochten dich.
Auch Sie sind traurig, dass du gehen mußtest.

Deinen schweren Weg solltest du wohl nicht alleine gehen.
Sicher bestimmte etwas **Höheres**,
dass ich dich die letzten zwei Jahre begleitete.

Diese Zeit mit dir möchte ich nicht missen,
es waren schöne, oft schwere Momente.
Es hat mir gezeigt wie wichtig es ist, jeden Tag bewusst zu erleben.

 dass auch du immer für mich da warst, so wie ich für dich

Die Nächte sind so lang, ich liege da,
weine mich in den Schlaf.
Warum nur, warum??
Immer wieder stelle ich diese Frage.
Warum hatten wir so wenig Zeit?
Nun nehme ich Abschied, wieder mal.....
Es tut so weh..

Ich werde es schaffen, bin ja stark,
habe schon so viel geschafft...
Du wirst bei mir sein, mir Kraft geben,
daran will ich fest glauben.

Irgendwann werden auch meine Tränen versiegen,
es wird eine Erinnerung an dich bleiben.
Es geht ja immer weiter
..........
~ ~ Irgendwie ~ ~

Ich werde dich nie vergessen...
     
Ich vermisse dich jeden Tag...
 Deine (fast) starke Lori-Maus 

Dean Martin's
Den Song Amore hast du oft für mich geträllert, deine Stimme klang genausso sanft
Übersetzung 
(In Napoli, wo die Liebe König ist.
Wenn ein Junge ein Mädchen trifft, hier ist was sie sagen)

Wenn der Mond in Ihre Augen scheint wie eine grosser Pizzakuchen
Das ist Amore
Wenn die Welt zu glänzen scheint, als wenn Sie zu viel Wein getrunken hätte
Das ist Amore
Glocken klingen Ting-a-ling-a Ting-a-ling-a-ling, Ting-a-ling-a Ting-a-ling-a-ling
Und Sie singen "Vita bella"(das schöne Leben)
Dein Herz spielt tippy-tippy-tay, tippy-tippy-tay
wie ein fröhlicher Tarantella (italienischer Folkloretanz)
Wenn die Sterne Dich ergreifen so wie Pasta fazool
Das ist Amore
Wenn Sie die Straße hinunter tanzen als wenn sie auf Wolken gehen,
sind Sie verliebt
Wenn Du wanderst im Traum und Du weißt das Du nicht träumst Signore
Entschuldige mich, aber Du siehst, hier im guten alten Napoli
Das ist Amore!
Noch eine Ubersetzung

 
 An jedem Todestag werde ich eine neue Kerze anzünden..
Todestag-2008
2009   2010   2011   2012  2013 
 2014    2015  2016  2017
 
© Struwelmaus